© Urheber Background

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand 2016/17

  1. Durch die Anmeldung zu einem unserer Kurse erklären Sie sich mit diesen AGB einverstanden.
  2. Anmeldungen sind pro Semester, Trimester oder pro Kalender-Monat (10% Organisationszuschlag) möglich. Wir bitten um Angabe der gewünschten Variante im Online-Anmeldeformular.
  3. Zum Kennenlernen bieten wir unverbindlichen Schnupper-Unterricht zum jeweilig genannten Tarif an. Im Falle einer anschließenden Buchung von mindestens 3 weiteren Unterrichtseinheiten werden die Kosten der Schnupperstunde rückverrechnet. Für die Schnuppereinheit notwendige Instrumente stellen wir bei Bedarf gerne kostenlos zur Verfügung.
  4. Kursbeginn: Die Teilnahme am Unterricht ist nach erfolgter Anmeldung und Einzahlung der entsprechenden Gebühr möglich (Überweisung). Grundsätzlich ist ein Einstieg in unsere Kurse jederzeit denkbar.
  5. Gruppenanzahl, Unterrichtsdauer:  Unterrichtet wird einzeln oder in Gruppen (siehe Varianten "Kursangebot"). Eine Unterrichtseinheit dauert 50 Minuten.
  6. Unterrichtsorte sind das Johann Strauß Museum, 1090 Wien, Müllnergasse 3 und Gleis 21 im Sonnwendviertel am Hauptbahnhof. Bis zur Eröffnung des Gleis21-Gebäudes am Helmut-Zilk-Park stellt die Gebietsbetreuung des 10. Bezirkes das GB10-Stadtteilbüro für Unterrichtszwecke zur Verfügung: 1100 Wien, Landgutgasse 2

  7. Gebührenrückerstattung, Schulferien:  Kursbeiträge können bei kurzfristiger Absage (weniger als 24 Stunden vorher) seitens der TeilnehmerInnen in der Regel nicht rückerstattet werden. Ausnahmen: Höhere Gewalt wie Erkrankung... In solchen Fällen wird der für nicht in Anspruch genommene Unterrichtseinheiten geleistete Betrag nach Vorlage eines ärztlichen Attestes rückvergütet. Bei Entfall einer Unterrichtseinheit durch Absage seitens des Klanggartens/Klangwerkes, wird nach einem Ersatztermin gesucht oder wahlweise die entsprechende Kursgebühr rückerstattet. In Schulferien findet grundsätzlich kein Unterricht statt, im Monats- bzw. Semester-/Trimestertarif ist dies berücksichtigt. Auf besonderen Wunsch können Unterrichtseinheiten in schulfreien Zeiten vereinbart werden.

  8. Rechte: Im Rahmen von Unterrichtsstunden und Aufführungen produziertes Bild- und Tonmaterial von Schülerinnen und Schülern darf für Klanggarten/Klangwerk-Zwecke (z.B. Gestaltung der Unterrichts- und Aufführungsräume, Flyer, Einladungen, Newsletter, Homepage ...) verwendet werden.
  9. Haftung: Der Veranstalter übernimmt keine Haftung für Personen, Instrumente oder Wertgegenstände in den Unterrichts- und Veranstaltungszeiträumen.